Zugänglichkeitslinks

Target

1h 39m Documentary, Politics, Social Issues 2021

© Document Asia

Der japanische Journalist Takashi UEMURA veröffentlichte 1991 für die Zeitung Asahi Shimbun mehrere Artikel über eine Koreanerin, die im Zweiten Weltkrieg an japanische Soldaten als „Trostfrau“ zwangsprostituiert wurde. Über zwei Jahrzehnte später werden die Artikel als erfunden gebrandmarkt, UEMURA wird in den Medien angegriffen, verliert seine Hochschul-Lehraufträge und seine Familie wird bedroht. Der Filmemacher Shinji NISHIJIMA zeichnet eindrucksvoll nach, wie rechtsextreme Kräfte in Japan systematisch Einfluss auf die Gesellschaft ausüben und welche Rolle die japanische Regierung dabei spielt.

In 1991, Takashi UEMURA wrote a number of articles about a former Korean “comfort woman” who claimed to have been forced into prostitution for Japanese soldiers. Two decades later, commentators brand the report as a fabrication and UEMURA becomes a target. Shinji NISHIJIMA traces the influence of right-wing forces in Japan’s society.

http://target2021.jimdofree.com

Sprache

Japanese

Untertitel

English

Land

Japan